Aktuelle Corona Hinweise

Liebe Besucher:innen,
die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen,
die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu
ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 
Der Besuch unserer Museen und Ausstellungen ist nur für nachweislich geimpfte oder
genesene Personen möglich (2G-Regel). Ausgenommen davon sind Kinder unter 7 Jahren
sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche
in der Schule getestet werden.
Besucher:innen die das 16. Lebensjahr vollendet haben, bitten wir ihre Identität mittels
eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen.
Bei Betreten unserer Museen und für die Dauer des Aufenthalts besteht die Pflicht eine
qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (z.B. medizinische OP-Maske oder eine
Maske desStandards FFP2, FFP3, N95, P2, KF94, DS2 oder KN95)
Ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren.

Wir empfehlen Ihnen, zu anderen Besucher:innenn und Museumsmitarbeiter:innen weiterhin
einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.


Bitte befolgen Sie weiterhin die bekannten, vor Ort nochmals ausgeschilderten
Hygienevorschriften.

schliessen
Filter
Unsere
für
für
Industrie und Alltag - damals und heute
SA | 04.12.2021 | 11:00 - Uhr
Öffentliche Führung
Industrie und Alltag - damals und heute
Die Gemeinschaft Lübecker Künstler zu Gast im Industriemuseum
Industrie und Alltag - damals und heute
Created with Sketch.

Durch die Ausstellung führt Rainer Wiedemann

Die im Industriemuseum präsentierte Ausstellung befasst sich mit Werken der Gemeinschaft Lübecker Künstler, die explizit für diese Ausstellung und das Industriemuseum angefertigt wurden.

Es gab bereits in früheren Jahren Kooperationen der Gemeinschaft Lübecker Künstler mit dem Industriemuseum. Geplant war, sich ein Oberthema zu suchen und dies von den Künstler:innen bearbeiten zu lassen und deren Werke (egal ob Bild, Installation oder Skulptur) auszustellen.

Wichtig war ein thematischer Bezug zum Museum oder ein regionaler Bezug zum Stadtteil: Die Entscheidung fiel auf „Industrie und Alltag – damals und heute“, da das Thema der Industrie ein großes an sich ist, aber auch im Kleinen, im Alltäglichen erkennbar ist, also auch in der Art, wie wir damals und heute leb(t)en gespiegelt wird und uns industrielle Veränderungen tagtäglich begleiten.

Die Kunstwerke wurden exklusiv für die Ausstellung von zehn Künstlern produziert, die sich unter einander und mit der Museumsleitung thematisch abstimmten, und sind dadurch sehr situativ und exakt auf das Museum zugeschnitten. Ur-Themen des Museums werden künstlerisch aufgegriffen und neu interpretiert.

In Anbetracht dessen, dass das Museum normalerweise nicht unbedingt Kunst zeigt, ist dies eine völlig neue Auseinandersetzung mit den hauseigenen Arbeiter- und Industriethemen. Es eröffnet neue Zugänge und völlig neue Betrachtungsweisen und bringt eventuell auch den ein oder anderen neuen Besucher in das Haus, der sich somit vielleicht erstmals mit den Themen der Industrie- und Arbeiterkultur auseinandersetzt.

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €