Museumsbetrieb / Coronavirus

Ausbreitung des Coronavirus: Hier finden Sie alle aktuellen Informationen über die Auswirkungen auf unseren Museumsbetrieb.

Filter
Unsere
für
für
SO | 05.04.2020 | 10:30 - 16:00 Uhr
Workshop
Man muss das Eisen schmieden solange es heiß ist
Miniworkshop ENTFÄLLT!
Man muss das Eisen schmieden solange es heiß ist
Created with Sketch.

Am Sonntag, den 05.04.2020 von 10:30 bis 16 Uhr ist es wieder soweit: im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstr. 1-3 wird wieder die alte Schmiede aktiviert.

Unser Schmied ist da für alt und jung, für Erwachsene und Kinder. In den kleinen Mini-Workshops, kann man sich selbst ausprobieren und kleine Stücke herstellen, Stücke wie Pflanzstäbe, Haken, Schlüsselanhänger, Messer oder Schraubenzieher, um nur einige zu nennen. Wer schon einige Fertigkeiten entwickelt hat, kann sich mit  und ohne Unterstützung auch an schwierigere Werkstücke heranwagen.

Die Dauer eines Mini-Workshops beträgt 30 Minuten.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter der Telefonnr. 122 4194. Das Telefon ist geschaltet am Freitag, den 03.04.2020 von 14:30 – 16:30 und am Samstag, den 04.04.2020 von 10:30 – 16:30 Uhr. Zu anderen Zeiten werden keine Termine vergeben. Die Anmeldung gilt nur für Sonntag, den 05.04.2020.

 Zuschauen ist auch ohne Anmeldung immer möglich.

ENTFÄLLT!

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €
SO | 05.04.2020 | 11:00 - Uhr
Öffentliche Führung
BÜGELEISEN! Kulturtechnik als Leidenschaft
Erleben Sie Führungen direkt von den Sammlern und Leihgebern der Ausstellung. Kurioses, Bügeleisen außerhalb der Vitrinen zum Bestaunen und Anekdoten erwarten Sie! ENTFÄLLT!
Copyright: Olaf Malzahn
Created with Sketch.

Jeder von uns besitzt und nutzt gelegentlich eins. Wozu also eine Ausstellung über Bügeleisen?


Sie werden staunen, wie interessant das Thema Bügeln als Kulturtechnik sein kann. Sowohl im Sinne einer Technikgeschichte der Geräte „Bügeleisen“ als auch wie tief das Bügeln an sich uns als Spiegelbild der jeweiligen Zeit und Gesellschaft kulturell geprägt hat.


Das Bügeleisen ist ein Paradebeispiel für Industriegeschichte und die Geschichte der Technisierung der Haushalte, da es das erste elektronische Kleingerät war, das sich fest etablierte und bis heute ein viele Millionen Euro schweres Geschäft ist.


Die technische Bandbreite der Bügeleisen mit ihren Vor- und Nachteilen und Gefahren bzw. technischen Innovationen wird aufgezeigt – vom Kohlebügeleisen über das Satzbügeleisen, das Spiritusbügeleisen, das Gasbügeleisen bis hin zum elektrischen Bügeleisen.


Auch unzählige Kinderbügeleisen als Spiel- und Erziehungsinstrumente sind zu sehen, ebenso wie Kuriositäten (z.B. ein ägyptisches Fußbügeleisen).


Vom heutigen Bügeln als Meditationshilfe bis hin zu den Sportarten des „Extrembügelns“, wo auf Berggipfeln, auf Bäumen oder unter Wasser gebügelt wird, erzählt die Ausstellung. Den Bügel-Liebhabern werden die Bügelverweigerer gegenübergestellt.


Auch die Sammler von Bügeleisen sollen nicht zu kurz kommen (die meisten Ausstellungsstücke stammen von dem Sammler-Ehepaar Bergbauer aus Lübeck). Was bringt Menschen dazu Bügeleisen zu sammeln und ganze Museen zu errichten?

Nicht ohne Grund ist von „Leidenschaft“ im Titel die Rede: heute wird Bügeln teils richtig „zelebriert“ und das Eisen an sich bewundert.
Aus Kulturwissenschaftlicher Sicht hat das Thema Bügeleisen Auswüchse angenommen, die uns zum Staunen, Kopfschütteln und Schmunzeln bringen.

Anmeldungen nicht erforderlich!

ENTFÄLLT!

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €
SA | 11.04.2020 | 14:00 - Uhr
Sonstiges
Ostereier: Süß und lecker - antik und schön - suchen und finden
Österliches Angebot für Kinder und Mama, Papa / Oma, Opa ENTFÄLLT!
Ostereier: Süß und lecker - antik und schön - suchen und finden
Created with Sketch.

Heute dreht sich alles um das Osterei

Aus einer selbsthergestellten süßen Masse werden Ostereier geformt, mit Zucker- und Schokostreuseln verziert; herrlich süß und lecker. Diese halten (fast) ewig, wenn sie nicht vorher im Mund verschwunden sind. Schließlich werden diese Leckereien in einem kleinen schnell gebastelten Papierkörbchen mit nach Hause genommen.

Nebenbei werden Geschichten rund um das Osterei und einige Ostertraditionen erzählt. Es stellt sich zum Beispiel die Frage, warum Eier überhaupt verziert werden und was das mit dem Eierlauf auf sich hat? 

Alte und ganz alte Ostereier aus Blech oder Pappe, alte Osterhasen aus Pappmaschee oder Gips kann man sich ansehen.

Und zum Schluss gibt es Ostereiersuchen, je nach Witterung auf dem Museumsgelände oder im Museum.

Anmeldung unbedingt erforderlich unter  0451 74894 (AB) bis zum 09.04.2020

Kinder bis 5 J können unter Aufsicht dabei sein, zuhören und beim Ostereiersuchen mitmachen 2 €

ENTFÄLLT!

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €
SO | 19.04.2020 | 10:30 - 16:00 Uhr
Workshop
Man muss das Eisen schmieden solange es heiß ist
Miniworkshop ENTFÄLLT!
Man muss das Eisen schmieden solange es heiß ist
Created with Sketch.

Am Sonntag, den 19.04.2020 von 10:30 bis 16 Uhr ist es wieder soweit: im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk, Kokerstr. 1-3 wird wieder die alte Schmiede aktiviert.

Unser Schmied ist da für alt und jung, für Erwachsene und Kinder. In den kleinen Mini-Workshops, kann man sich selbst ausprobieren und kleine Stücke herstellen, Stücke wie Pflanzstäbe, Haken, Schlüsselanhänger, Messer oder Schraubenzieher, um nur einige zu nennen. Wer schon einige Fertigkeiten entwickelt hat, kann sich mit  und ohne Unterstützung auch an schwierigere Werkstücke heranwagen.

Die Dauer eines Mini-Workshops beträgt 30 Minuten.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter der Telefonnr. 122 4194. Das Telefon ist geschaltet am Freitag, den 17.04.2020 von 14:30 – 16:30 und am Samstag, den 18.04.2020 von 10:30 – 16:30 Uhr. Zu anderen Zeiten werden keine Termine vergeben. Die Anmeldung gilt nur für Sonntag, den 19.04.2020.

 Zuschauen ist auch ohne Anmeldung immer möglich.

Entfällt!

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €
SO | 19.04.2020 | 11:00 - Uhr
Öffentliche Führung
Bügeleisen! Kulturtechnik aus Leidenschaft
Letzte Führung mit dem Sammlerehepaar Bergbauer ENTFÄLLT!
Copyright: Olaf Malzahn
Created with Sketch.

Erleben Sie Führungen direkt von den Sammlern und Leihgebern der Ausstellung. Kurioses, Bügeleisen außerhalb der Vitrinen zum Bestaunen und Anekdoten erwarten Sie!

Jeder von uns besitzt und nutzt gelegentlich eins. Wozu also eine Ausstellung über Bügeleisen?

Sie werden staunen, wie interessant das Thema Bügeln als Kulturtechnik sein kann. Sowohl im Sinne einer Technikgeschichte der Geräte „Bügeleisen“ als auch wie tief das Bügeln an sich uns als Spiegelbild der jeweiligen Zeit und Gesellschaft kulturell geprägt hat.

Das Bügeleisen ist ein Paradebeispiel für Industriegeschichte und die Geschichte der Technisierung der Haushalte, da es das erste elektronische Kleingerät war, das sich fest etablierte und bis heute ein viele Millionen Euro schweres Geschäft ist.

Die technische Bandbreite der Bügeleisen mit ihren Vor- und Nachteilen und Gefahren bzw. technischen Innovationen wird aufgezeigt – vom Kohlebügeleisen über das Satzbügeleisen, das Spiritusbügeleisen, das Gasbügeleisen bis hin zum elektrischen Bügeleisen.


Auch unzählige Kinderbügeleisen als Spiel- und Erziehungsinstrumente sind zu sehen, ebenso wie Kuriositäten (z.B. ein ägyptisches Fußbügeleisen).

Vom heutigen Bügeln als Meditationshilfe bis hin zu den Sportarten des „Extrembügelns“, wo auf Berggipfeln, auf Bäumen oder unter Wasser gebügelt wird, erzählt die Ausstellung. Den Bügel-Liebhabern werden die Bügelverweigerer gegenübergestellt.

Auch die Sammler von Bügeleisen sollen nicht zu kurz kommen (die meisten Ausstellungsstücke stammen von dem Sammler-Ehepaar Bergbauer aus Lübeck). Was bringt Menschen dazu Bügeleisen zu sammeln und ganze Museen zu errichten?

Nicht ohne Grund ist von „Leidenschaft“ im Titel die Rede: heute wird Bügeln teils richtig „zelebriert“ und das Eisen an sich bewundert.
Aus Kulturwissenschaftlicher Sicht hat das Thema Bügeleisen Auswüchse angenommen, die uns zum Staunen, Kopfschütteln und Schmunzeln bringen.
Anmeldungen nicht erforderlich!

Entfällt!

Preis: Erwachsene: 7 / Kinder & Jugendliche 6-15 Jahre: 2 / 16-18 Jahre: 5 €

Aktuelle Austellungen